You are currently viewing Trauercafé für eine treue Zinnowitzer Seele der Volkssolidarität NORDOST

Trauercafé für eine treue Zinnowitzer Seele der Volkssolidarität NORDOST

Trauercafé für eine treue Zinnowitzer Seele der Volkssolidarität NORDOST

Gestern fand im Zinnowitzer Klönhus der Volkssolidarität Nordost ein Trauercafé für einen ganz besonderen Menschen und langjähriges Mitglied der Volkssolidarität statt: Ellen Kirchner, verstorben mit 73 Jahren, wurde auf Initiative des Vorstandes der Ortsgruppe Zinnowitz, von Mitgliedern sowie zahlreichen Mitarbeitern des Vereins mit einem kleinen Trauercafé und verschiedenen Zeremonien verabschiedet.

Schon in jungen Jahren war sie als Krankenschwester im Pflegebereich der VS Nordost tätig, ehe sie im Seniorenalter Tag und Nacht für alle Mitglieder ein offenes Ohr fand und in der gesamten Gemeinde Zinnowitz bekannt war.

„Es gibt keine Interessengemeinschaft, die sie nicht mit aufgebaut, unterstützt oder belebt hat. Ohne sie wäre das Klönhus heute nicht da, wo es jetzt steht.“

Kerstin Winter, Geschäftsführerin der Volkssolidarität Nordost, die es sehr bedauerte, aufgrund eigener Quarantäne, nicht dabei sein zu können.

„Ich bin heute noch sehr stolz, dass ich sie vor Jahren persönlich mit unserer goldenen Ehrennadel für ihr herausragendes Engagement gegenüber der VS Nordost auszeichnen konnte. Nachdem es die Pandemiebestimmungen nun erlauben, war es uns deshalb von großer Bedeutung, dass sich alle im Klönhus versammeln konnten, um gemeinsam unsere liebe Ellen Kirchner zu verabschieden.“

,so die Geschäftsführerin weiter.

Weitere Eindrücke

Schreibe einen Kommentar